Mittenrein


Onlinekurs für Fachkäfte

Einblick in das Leben mit behindertem/kranken Kind


Du wünschst dir mehr Sicherheit im Umgang von Familien deren Kinder eine Behinderung oder besondere Erkrankung haben?

Und du möchtest Basiswissen zu den Themen, die diese Eltern beschäftigen?


  • Hast du in deiner Arbeit auch mit Eltern behinderter/chronisch kranker Kinder zu tun und fühlst dich dabei manchmal unsicher oder überfordert?
  • Möchtest du Interesse oder Teilnahme zeigen. Du hast aber vielleicht Hemmungen, die Eltern oder das Kind damit zu überfordern oder sogar etwas Falsches zu sagen?
  • Fühlst du dich weit weg vom Leben von Eltern, deren Alltag durch die Begleitung ihres behinderten/kranken Kindes geprägt ist?
Insert Video

Kommt dir das bekannt vor?

Du triffst in deiner Arbeit auf eine Mama und weißt, dass ihr Kind eine schlimme Diagnose bekommen hat. Dir fehlen die richtigen Worte oder möchtest nichts „falsches“ sagen?  


Vielleicht fürchtest du auch, dass dich eine emotionale Reaktion, deine eigene oder die der Eltern, überfordern könnte.


Oder du verstehst trotz aller Empathie manches Verhalten der Eltern nicht, willst aber nicht aufdringlich sein und nachfragen?

Du bist dir auch unsicher, wie du sie am besten unterstützen oder begleiten könntest? 


Eigentlich weißt du, dass du nur erahnen kannst, was sie wirklich durchmachen oder durchgemacht haben. Und du merkst, dir fehlt einfach das Wissen und ein Einblick in deren Leben. 

Du möchtest...

... lernen,  interessiert, mitfühlend und offen Eltern begegnen.

... als Fachkraft auf ein Basiswissen zu Begriffen und Themen dieser Familien zurückgreifen können.

... wissen, dass du auch mit möglichen Überforderungen und Unsicherheiten umgehen kannst.

... Mitgefühl, Respekt und Verständnis üben und damit Verbundenheit, Vertrauen und Entlastung schaffen. 


...


Onlinekurs MITTENREIN...

  • schafft einen Wissensüberblick zu relevanten Themen.
  • öffnet dir durch Interviews mit betroffenen Eltern Zugang zu deren Gefühls- und Erlebniswelt 
  • lässt dich ein besseres Verständnis für die Bedürfnisse der Eltern beeinträchtigter Kinder entwickeln.
  • stärkt dein Einfühlungsvermögen und Mitgefühl.
  • gibt dir privat und beruflich mehr Sicherheit im Umgang mit Familien kranker/behinderter Kinder.

 

Ich möchte mich fortbilden 

und besseres Verständnis entwickeln für das Leben 

mit behinderten oder kranken Kindern

€ 79,–


Zugang ab 14. November



Umfang: 

  • Zugang zum Onlinekursbereich
  • Audio und Video
  • PDF für eigene Notizen
  • Links zu relevanten Seiten
  • Literatur und Filmempfehlungen
  • Zertifikat

Du erfährst:

  • Was ist eine überhaupt eine Behinderung?
  • Fachbegriffe/Definitionen und Begrifflichkeit
  • Wie sage ich es richtig?
  • Was macht eine schwere Diagnose des Kindes mit den Eltern?
  • Die häufigsten Diagnosen im Kindesalter
  • Wie unterschiedlich verarbeiten Eltern eine Diagnose und lernen damit zu leben?
  • Über Trauma und Trauer
  • Welche Hilfen für Familien gibt es für diese Familien?
  • Wie sieht der Alltag von Familien mit einem behinderten/krankem Kind aus?
  • Was sind Schattenkinder?
  • Erworbene Fähigkeiten und Ressourcen der Familien


  • Außerdem: Interviews mit betroffenen Eltern 




Für wen ist dieser Kurs geeignet:


Speziell für alle Fachkäfte aus dem Mutter/Eltern - Kind Bereich.

Wie z.B. Kursleiterinnen, Doulas, Trageberaterinnen, Mamahilfen, Mütterpflegerinnen, Familienhilfen, u.s.w.


Aber auch jeden, der sich ein Basiswissen und einen tieferen Einblick in das Leben mit einem behinderten/kranken Kind wünscht. 


Der Kurs ist nicht für betroffene Eltern konzipiert.




Warum diese Fortbildung? 


Ich habe selbst erfahren, was es heißt, kein gesundes Kind zu haben. 
Welche innere Prozesse das auslöst.

Wieviele immer wieder völlig neue Herausforderungen zu meistern sind.

Was für Hindernisse täglich aus dem Weg zu räumen sind.

 
Und auch wie viel Unverständnis und Unwissen einem auch begegnen kann.


Deshalb möchten wir mit diesem Kurs Fachkräften, denen in ihrer Arbeit auch Familien behinderten/kranker Kinder begegnen, die Welt dieser Kinder und Eltern vertrauter machen. 


Nicht nur Fachkräfte werden davon profitieren. 

Auch die betroffenen Familien, die sich dadurch besser verstanden und gesehen fühlen.




X