AGB zur Buchung unserer Seminare/Kurse/Ausbildungen



Für sämtliche Teilnehmer gilt grundsätzlich die im Angebot angegebene Gebühr. 



§ 1 Geltungsbereich und Zustandekommen des Vertrages


1.1. Diese AGB gelten für alle von der Mütter für Mütter durchgeführten Veranstaltungen und werden mit Vertragsschluss Bestandteil der vertraglichen Beziehungen zwischen Mütter für Mütter gUG (haftungsbeschränkt) und dem Vertragspartner/der Vertragspartnerin. Das Veranstaltungsangebot ergibt sich aus dem jeweils aktuellen Veranstaltungskalender, veröffentlicht z. B. auf der Mütter für Mütter -Homepage und Printmedien.


1.2. Der Vertrag kommt durch Ihre online Anmeldung der von uns über die Webseite https://kikudoo.com/mutter-fur-mutter angebotenen Kurse und unserer Annahme zustande. Nach der Anmeldung erhalten sie  eine automatische Rückmeldung. Sobald diese geprüft ist, erhalten Sie von Mütter für Mütter die Anmeldebestätigung  per E-Mail (Annahmeerklärung) und der Vertrag kommt rechtsgültig zustande. 


1.3. Mit Anmeldung und Bezahlung der Kurs-/Seminargebühr ist verbindlich ein Platz für Dich reserviert.


1.4. Mütter für Mütter legt für jede Veranstaltung eine bestimmte minimale und maximale Teilnehmerzahl fest. Die Teilnehmerplätze werden jeweils in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen bei Mütter für Mütter vergeben. 


1.5. Sollte bis zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn für einzelne Veranstaltungen die minimale Teilnehmerzahl nicht erreicht worden sein, behalten wir uns vor diese nicht durchzuführen. In diesem Fall werden die entrichteten Gebühren zurückerstattet. Wir weisen darauf hin, dass weitergehende Haftungs- und Schadenersatzansprüche, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen, ausgeschlossen sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt. Du wirst von uns unverzüglich über die Nichtdurchführung per E-Mail informiert.  Gleiches gilt, wenn wir die Veranstaltung aus anderen Gründen absagen müssen.


§ 2 Preise, Fälligkeit und Bezahlung

2.1. Die Teilnahmegebühren ergeben sich aus dem jeweils aktuellen Veranstaltungskalender, veröffentlicht z. B. auf der Mütter für Mütter -Homepage und Printmedien. Sie sind sofort mit Vertragsschluss fällig. 

2.2. Die angegebenen Preise sind Endpreise.Kosten für An- und Abreise sowie die Unterkunft sind hierin nicht enthalten.

2.3. Gemäß § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese folglich auch nicht aus (Kleinunternehmerstatus).

2.4. Für die Bezahlung stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

Überweisung auf folgendes Konto: 

Mütter für Mütter gUG (haftungsbeschränkt) 

IBAN:  DE37 7116 2804 0000 0577 38

BIC:  GENODEF1ASU

Name der Bank: Raiffeisenbank Aschau

Verwendungszweck: Titel des jeweiligen Kurses  

2.5. Bei den im Veranstaltungskalender genannten Teilnahmegebühren sind Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

2.6. Du erhältst nach Kursteilnahme eine Rechnung.



§ 3 Rücktritt

3.1. Unsere Kurse sind in der Regel geschlossene Kurse/Gruppen, daher ist aus organisatorischen Gründen nur in in Ausnahmefällen möglich Kursstunden nachzuholen.


3.2. Ausbildungen mit Zertifikat: Solltest du bei über 20% der Ausbildung fehlen, können wir Dir kein Zertifikat erteilen.


3.3. Deine Anmeldung zu einem Kurs oder einer Ausbildung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung.


3.4. Wir weisen Dich daraufhin, dass im Falle eines Abbruchs, des Versäumnis oder der anderweitigen Nichtteilnahme an Deinem gebuchten Kurs oder Seminar kein Anspruch auf Rückerstattung des Teilnahmepreises bzw. der Veranstaltungsgebühr oder Teilen davon besteht.


§ 4 Durchführung der Kurse/Ausbildungen

4.1. Programmänderungen wie Änderung der Seminarleitung, zeitliche Verschiebungen, Zusammenlegungen, Teilungen und Streichungen bleiben vorbehalten. Die TN werden rechtzeitig

informiert.


4.2. Für Kursstunden, die aus Krankheitsgründen der Kursleitung ausfallen werden wir entsprechend Ersatztermine angeboten. Wenn der Ersatztermin nicht wahrgenommen wird, verfällt der Anspruch auf die Kursstunde. Die Rückerstattung einer ausgefallenen Kursstunde ist nicht möglich.



§ 5 Haftung

5.1. Die Teilnahme an unseren Ausbildungen Mamahilfe und Kursleiterin Modul 1 ist freiwillig und findet auf eigene Verantwortung statt. 

5.2. Wir empfehlen keine Sach- oder Wertgegenstände mit in unsere Veranstaltungsräume zu bringen. Für deren Verlust, Untergang oder Beschädigung übernehmen wir keine Haftung.

5.3. Die An- und Abreise zum Kurs liegt in Deiner eigenen Verantwortung.

5.4.  Eine Schadensersatzhaftung durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen besteht nur, wenn der Schaden auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zurückzuführen ist; oder durch schuldhafte Verletzung einer vertragswesentlichen verursacht wurde.

5.5 Im Falle der groben Fahrlässigkeit ist die Haftung auf denjenigen Schadensumfang begrenzt, mit dessen Entstehen wir bei Vertragsschluss aufgrund der uns zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände typischerweise rechnen mussten.

5.6 Im Übrigen ist eine Haftung auf Schadensersatz gleich aus welchem Rechtsgrund ausgeschlossen.

5.7. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen bzw. –ausschlüsse gelten nicht bei der schuldhaften Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für Haftungsansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz sowie im Falle einer vertraglich vereinbarten verschuldensunabhängigen Einstandspflicht.





§ 6 Kurse außerhalb LK Rosenheim

Hier werden zusätzliche Gebühren für die Reise- und Unterbringungskosten der Referentinnen fällig. Der Gesamtbetrag wird durch die Anzahl der Teilnehmerinnen geteilt und wird 100,- € in der Regel nicht überschreiten. Der genaue Betrag wird den Kursteilnehmerinnen vor Fälligkeit der Kursgebühr mitgeteilt.



§ 7 Hinweise zur Teilnahme

7.1. Die Teilnahme an unseren Kursen und Seminaren ist freiwillig und findet auf eigene Verantwortung statt. Als Teilnehmende trägst du die volle Verantwortung für dich selbst und deine Handlungen im Seminar.   


7.2. Die Teilnahme an Kursen und Seminaren ersetzt keine therapeutische, medizinische und/oder psychotherapeutische Untersuchung und Behandlung.


7.3. Solltest du an körperlichen (z.B. körperlichen Gebrechen, vorangegangenen Operationen, Problemen in der Schwangerschaft) und-oder psychischen Erkrankungen leiden, die deine Teilnahme einschränken, kläre bitte im Vorfeld mit der Kurs-/Seminarleiterin, ob und in welcher Weise eine Teilnahme möglich ist.  Bei der Einnahme von Psychopharmaka ist die Kurs- bzw. Seminarleitern ebenfalls im Vorfeld zu informieren.


7.4. Wir weisen Dich daraufhin, dass ein Seminar einen persönlichen, mentalen und emotionalen Prozess anstoßen kann. Du bist selbst dafür verantwortlich, wie tief Du Dich in einen persönlichen Prozess und Gruppenprozess einlässt.




§ 8 Urheberrechte bei Skripten

Ohne schriftliche Zustimmung der Mütter für Mütter gUG ist es Dir nicht gestattet, die Skripten oder sonstigen Seminarmaterialien ganz oder auszugsweise zu reproduzieren, in Daten verarbeitenden Medien aufzunehmen, in irgendeiner Form zu verbreiten und/oder Dritten zugänglich zu machen. Wir weisen Dich daraufhin, dass Zuwiderhandlungen entsprechende Schadensersatzforderungen nach sich ziehen können.


§ 9 Vertraulichkeit

Du verpflichtest Dich zu einem vertraulichen Umgang mit allen Informationen in Bezug auf den Gruppenprozess, die Seminarteilnehmenden und auf das, was in der Gruppe geteilt wurde.


§ 10 Datenschutz

Wir erheben, übermitteln, verarbeiten und speichern die den jeweiligen Verträgen betreffenden, personenbezogenen Daten, soweit und solange dies für die Begründung, Ausführung und Abwicklung des Vertragsschlusses erforderlich und wir zur Aufbewahrung dieser Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften verpflichtet sind.


§ 11 Einwilligung in Beratung und Information

Die TN ist damit einverstanden, dass ihre von Mütter für Mütter erhobenen persönlichen Daten von der Mütter für Mütter gUG elektronisch erfasst und von der Mütter für Mütter gUG für Werbe und Informationszwecke gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Eine Weitergabe an Dritte

erfolgt nicht.


§ 12 Sonstiges und Salvatorische Klausel

12.1. Für alle Streitigkeiten zwischen den Parteien findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Gerichtsstand ist Rosenheim.


12.2. Sollten einzelne Klauseln dieser Bestimmungen

unwirksam sein, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Im Falle der Unwirksamkeit richtet sich der Inhalt des Vertrages

nach dem von den Parteien mutmaßlich gewollten, hilfsweise nach den gesetzlichen Vorschriften.


§ 13 Inkrafttreten

Diese AGB treten mit Bekanntgabe in Kraft und ersetzen alle früheren Fassungen.



X